Bar Gian Paolo e Marco

Stuttgart | 2021
Lichtplanung inklusive Lieferung der Leuchten
Innenarchitektur | Iassen Markov 

Fotos | Victor S. Brigola Photography

Ikonisches Licht für ein expressives Interieur

Bei der Beleuchtung der Bar GPeM »Gian Paolo e Marco« im Erdgeschoss des 2021 eröffneten Boutique-Hotel EmiLu im Herzen von Stuttgart fiel die Wahl auf ein ikonisches Licht – passend zum expressiven Interieur der Bar, das vom Design der legendären Memphis-Gruppe um Ettore Sottsass inspiriert ist.

Die Einrichtung im GPeM setzt mit weißem und schwarzem Marmor, einem roten Kegel sowie kobaltblauen Wand-, Decken und Bodenflächen auf intensive Kontraste. Diese werden durch eine indirekte Beleuchtung aus Fugen, hinterleuchteten Flächen und dem ausgewählten Akzent-Licht verstärkt. Ihren Höhepunkt erreicht die Inszenierung des Ortes in den Sanitärräumen, scherzhaft auch die »rosa Hölle« genannt: Die gewählte Beleuchtung zeichnet die Raumkubatur nach, indem sie den Wand- und Spiegelkanten folgt. Dabei werden vielfältige Lichtreflektionen und -spiegelungen auf den Fliesen hervorgerufen, die zu einer bewusst erzeugten Raumirritation bei den Besuchern führt. Ein neuer Selfie-Hotspot ist entstanden, der – zumindest in Stuttgart – seinesgleichen sucht.

Scroll to Top